Bands

Die Band Rease gibt nach einem längeren Pit-Stop wieder richtig Gas! Mit dem neuen Album „Every right turn“, welches im Frühjahr 2010 erschienen ist, beweist die Band Qualität und Potential mit originellen und gefühlsbetonten Eigenkompositionen, die richtig unter die Haut gehen. Das Album ist mit 13 hochkarätigen Rock-Tracks bestückt und lässt den CD-Player in den kritischen Temperaturbereich laufen. Wem Nickelback, Daughtry oder Lifehouse ein Begriff ist, bekommt hiermit die Zentralschweizer Alternative mit internationalem Format ins Ohr geliefert.

Andy Iten, Singer, Songwriter und Gitarrist der Luzerner Rockband hat seine Wurzeln auf der Nordinsel Neuseelands und begann schon als Teenager seine eigene Musik zu schreiben. Der Vollblutmusiker bezeichnet sich selbst als kritischer Musikkonsument und weiss nach eigener Erfahrung was es braucht, um einen guten Song zu schreiben. Rease Songs sind direkt aus dem Leben gegriffen. Eindrücke, Erlebnisse, Liebe oder Schmerzen. Manche erläutern wahre Fakten, andere erzählen nur erfundene Geschichten. Doch am allerwichtigsten ist es die Melodie, die einen guten Song ausmacht. Das Ganze wird dann im richtigen Arrangement zusammen gefügt und mit der richtigen Instrumentierung in purer Klang-Energie umgewandelt. Ein Rezept, das nur schwer zu schlagen ist.

Seine neuste, und doch seit etwa 6 Jahre bestehende Band ist Rease, deren Sound sich zwischen trendigem Powerpop und energiegeladenem New-Rock der Extraklasse bewegt. Wie die Lyrics im Song „To the limit“, scheint die Band definitiv Treibstoff in den Adern zu haben, denn die aus der Rock-Generation stammende Bandmitglieder wandeln jeden Song in purer Klang-Energie um. Rease versteht es zudem, nicht nur Rock zu spielen, sondern frische, eingängige Gitarrenriffs und harmonievolle Melodien mit Ausdruck und Gefühl zu verbinden. Die Chemie dieser Band stimmt in jeder Hinsicht!

Das Album „Every right turn“ war, wie es der Titel schon sagt, die Summe aller richtigen Entscheidung, die letztendlich zum fertigen Produkt geführt haben, erklärt Andy, der „Driver“ von Rease. Das Resultat ist nun eine musikalische Hochleistung, die für nur eines bestimmt ist: Vollgas – geradeaus!

rease_band_640px

Zur Homepage